Sie befinden sich hier: Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH|de-DE|Wir über uns|Historie

Historie

Wir sind ein traditionsreiches Unternehmen der Stahlverarbeitung. Unser Ursprung liegt im Jahr 1764 mit der Gründung eines Hammerwerkes. Durch die spätere Fusion der Werke Langenau und des Dampfhammer- und Presswerkes Brand-Erbisdorf erlangte das Unternehmen Mitte des 20. Jahrhunderts in der ostdeutschen Schmiedeindustrie eine dominierende Stellung.

Mit der Ausgliederung einzelner Werksteile und deren Übernahme durch die Holding der GMH Gruppe in die Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH begann für den Standort und die Mitarbeiter eine neue Epoche.

Zeitlicher Ablauf

1764

Gründung des Eisenhammers Langenau (2 wasserangetriebene Schwanzhämmer).

1903

Erster Dampfhammer geht in Betrieb.

1951

Gründung des PSW Press- und Schmiedewerkes durch den Zusammenschluss der Werke Langenau, des Dampfhammer- und des Presswerkes Brand-Erbisdorf.

1969

PSW erlangt eine dominierende Stellung in der ostdeutschen Schmiedeindustrie für Gesenk-, Freiform- und Langschmiedestücke.

1990

Überführung des PSW in eine GmbH.

2002

Ein neues Ringwalzwerk wird in Betrieb genommen.

2003

Ausgliederung der Freiformschmiede, der Langschmiedestück-Fertigung und des Ringwalzwerkes zur Gründung der Bahntechnik Brand-Erbisdorf GmbH unter dem Dach der Holding der GMH Gruppe.

2013

Inbetriebnahme der automatischen UT-Prüfanlage.

2017

Kauf durch Full Hill Enterprises Ltd.